Fasnachtskultour Laufenburg

Bei der Fasnachtskultour Laufenburg handelt es sich um einen grenzüberschreitenden Stadtrundgang in den Altstädten beider Laufenburg. Dieser befasst sich mit den örtlichen Traditionen und den ansässigen Vereinen in einer für die Fasnacht eher untypischen Art und Weise. Thematisch bewegt sich der Spaziergang zwischen den ersten Klängen der frühmorgendlichen Tschättermusik am 1. Faissen und dem letzten Knall der Bööggverbrennung am Aschermittwoch.

Wir sind sieben motivierte Tambouren und engagierte Fasnächtler mit dem Ziel, in diesen speziellen Zeiten ein einzigartiges Erlebnis der fünften Jahreszeit zu präsentieren. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den weiteren Fasnachtsvereinen für die Unterstützung in der Recherche und Verarbeitung der Informationen und Beiträge.

Die Fasnachtskultour ist aus dem Gedanken entstanden, dass es zum Wesen der Fasnächtler*innen gehört, sich von den äusseren Umständen und politischen Vorgaben nicht kleinkriegen zulassen. Gerade in diesen pandemiegeplagten Zeiten erscheint uns der richtige Moment, die oftmals lauten Traditionen und schrillen Facetten unserer Fasnacht in einer untypischen Form zur Verfügung zu stellen.